Name: Ines - Traumhündin durch tragischen Todesfall wieder heimatlos


 
 

Fotos:

Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild

Klicken Sie auf eines der Fotos, um eine größere Ansicht zu erhalten!


Beschreibung:

Können diese Augen lügen ?? Mit Sicherheit nicht.

Ich bin charmant, sehr anlehnungsbedürftig und absolut verschmust.

Wenn man von den Menschen wie Abfall behandelt wird, geht das natürlich auf das Selbstwertgefühl. Im Tierschutz aber wird mein Selbstbewusstsein wieder aufgebaut und immer öfter blitzt mein richtiger Charakter auf: Fröhlich, lieb und verträglich.

16.9.14: Bei meiner Vorstellung hatte ich vergessen mitzuteilen, dass eine Toy-Pudelmischlingsdame bin

11.10.14: In der Pflegestelle stellte man fest, dass mein Ohr nicht in Ordnung war. Die Tierärztin verordnete Ohrentropfen und Medikamente. Leider ohne Erfolg. Ich wurde dann in Süddeutschland in der Tierklinik vorgestellt. Dort stellte man fest, dass ich einen grossen Fremdkörper unter dem Trommelfell hatte, der dort eine massive Vereiterung ausgelöst hatte. Da ich nur sehr kleine Öhrchen habe - ich bin ein 4 Kilo Hund und habe die Grösse eines Toypudels - war es eine sehr aufwendige Prozedur in Narkose ,den Fremdkörper zu entfernen. Das ist jetzt geschafft und ich kann mich erholen.

Der Tierarzt erklärte, dass er mich auf ca. 5 Jahre schätze. Den Fremdkörper müsse ich schon lange mit mir herumtragen. Ich müsste schon erhebliche Schmerzen gehabt haben.

Dennoch war ich immer zu allen freundlich und verschmust. Jetzt aber übe ich, mit fliegenden, schmerzfreien Öhrchen durch den Garten zu rennen.

Mir geht es erstmals gesundheitlich gut. Wenn Sie möchten, dass dies auch bei dem gebeutelten Tierschutzkonto so ist, würde ich mich über eine Spende auf das Konto 75697, IBAN DE27 4585 1665 bei der Sparkasse Meinerzhagen sehr freuen. Selbstverständlich erhalten Sie eine Spendenquittung.

18.11.14: Auch ich habe mein Zuhause gefunden: Ich habe nicht nur einen netten Kumpel, ich habe auch 2 Stubentiger in meiner neuen Familie. An diese Wesen musste ich mich erst einmal gewöhnen. Nachdem ich aber geklärt hatte, dass künftig ich im Bett schlafe und die Samtpfote

im Körbchen, ist alles im grünen Bereich.

5.12.18 : Da bin ich leider wieder. Mai geliebtes Herrchen ist verstorben. Jetzt muss ich mich ,trotz meiner Trauer , wieder auf die Suche machen.

Ich bin immer noch die süße Maus ,die davon träumt ,mit meinen Menschen bis zu meinem letzten Tag alles zu teilen

8.12.18 : Vermittlung in Rekordzeit. Mein neues Frauchen wollte eigentlich erst im Frühjahr im neuen Haus einen Hund adoptieren. Zufällig sah sie mich bei meiner Pflegemutter. Ergebnis : Liebe auf den ersten Blick. Ich bin sogar schon umgezogen

 
   
ImpressumDatenschutzerklärung – code and design by Thomas Wittek